BLB Forex Report 18.10.17

Forex Report 18.10.2017

Der BLB Forex Report 28.08.17

Der Forex Report ist als PDF Download erhältlich

 

Chinas Regierung auf dem Weg zu neuem fünf-Jahres-Plan.

Ab Mittwoch wird sich die chinesische Regierung zu dem KP-Kongress zusammen finden. Auf diesem mehrtägigen Treffen werden die Weichen für das Riesenreich gestellt. In diesem Jahr geht es vornehmlich um Kontrolle der Wirtschaft. Damit weicht der Präsident von dem bisher der Öffentlichkeit erklärten Kurs ab, dass man sich weiter öffnen wolle und die (geöffneten) Märkte eine größere Rolle in der Wirtschaft einnehmen sollen. Als weitere große Themen stehen Korruptionsbekämpfung und die hohe Verschuldung auf der Agenda.

Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1.1762 (07.46 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1.1736 heute im europäischen Geschäft markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 112.27. In der Folge notiert EUR-JPY bei 132.08. EUR-CHF oszilliert bei 1.1510.

In den kommenden Tagen wird die Welt nach Peking blicken. Der Volkskongress mit 2000 Genossen wird einen neuen 5- Jahres-Plan beschließen, der dem bisherigen Präsidenten Xi Jinping die Macht sichern soll. Der amtierende Präsident Chinas hat sich in den vergangenen Jahren der flächendeckenden Korruption der Parteikader angenommen und den Umbau der Volkswirtschaft weg von industrieller Basis hin zu hochwertigen Dienstleistungen mit starkem Binnenkonsum vorangetrieben. Im neuen Plan ist vorgesehen, dass die Internetkonzerne sämtliche Nutzerdaten bereitstellen, damit die Regierung hierdrauf im Bedarfsfall zugreifen kann und in der Lage ist die Kommunikation zu überwachen.

In Europa haben wir in den vergangenen Tagen viele ermutigende Daten gesehen. Einmal mehr ernüchtert aber eine Schlagzeile zu Griechenland. Das Land soll 2016 überraschend wieder in die Rezession gerutscht sein und mit -0,2% geschrumpft sein. Erwartet wurde bisher ein stabiler Wert. Es täuscht nicht, wenn man die Informationen über den Stau bei Privatisierungsvorhaben verfolgt. Auch von politischer Seite wird häufig von Einflussnahme gesprochen. Im Sog der guten allgemeinen Konjunktur soll in 2017 das Land allerdings um 1,8% wachsen. Es besteht der dringende Eindruck, dass in diesem Fall besondere Beobachtung unabdingbar ist und viele Vorhaben „in der Pipeline“ ohne Druck von europäischen Institutionen zu versanden drohen.

 

Der komplette Forex Report als PDF Download

Download PDF