BLB Forex Report 28.08.17

BLB Forex Report 28.8.17

Der BLB Forex Report 28.08.17

Der Forex Report ist als PDF Download erhältlich

 

 

Großbritannien fordert von der EU…

Großbritannien fordert von der Europäischen Union bei den Austrittsverhandlungen mehr Flexibilität und Fantasie. Seitens Londons strebt man an, sich auf die künftigen Beziehungen und nicht primär auf die Austrittsmodalitäten zu konzentrieren.

Mario Draghi zu relevanten Themen in Bullet Points

  • Eurozone sei auf konjunkturellem Erholungskurs
  • Die Inflationsentwicklung sei noch nicht am Ziel
  • Der ultralockere Kurs der EZB sei weiter angemessen
  • Protektionistischen Bestrebungen sei zu widerstehen

 

US-Notenbankchefin Yellen liefert wenig

  • Das Reformwerk sollte wenn nur leicht angepasst werden
  • Frau Yellen äußerte sich nicht zur Zins- und Geldpolitik

 

Trump Administration jetzt mit Fokus auf Steuerreform

Seitens der US-Administration wird sich jetzt auf die Steuerreform fokussiert. Trumps Berater und Kandidat auf den Chefposten der Federal Reserve Gary Cohn betonte in einem Interview, das dieser Prozess jetzt mit einem verstärkten Werben eingeläutet wird.

 

Russland kommt in Fahrt!

Gemäß der russischen Zentralbank könne das BIP im laufenden Jahr stärker zulegen als bisher unterstellt. Bisherige Prognosen wiesen einen Korridor des BIP-Wachstums von 1,5% – 1,8% aus.
Im dritten Quartal erwartet die Zentralbank eine Zunahme des BIP im Vergleich zum Vorjahr um 1,7% -2,2% nach 2,5% im 2. Quartal 2017.

 

Kostenloser Download Bericht als PDF:

Download PDF